Inflation: Der Staat druckt und verteilt Geld

Inflation-AnstiegDie Wahrheit über die Inflation: staatlich geförderte und gewollte Enteignung

“Enteignung”? Zugegeben, es ist nicht die offizielle Sprachregelung. Ein anderes Wort findet man jedoch nicht für die Geldflut, die gerade über uns hereinbricht.

Was passiert gerade vor unseren Augen?

Der Staat druckt und verteilt Geld, das gar nicht vorhanden sein dürfte. An Unternehmen und Investoren, die kein passendes Geschäftsmodell haben. Die Illusion, die große Lüge: es gehe nur einigen Unternehmen schlecht, und denen müssten wir eben zur Zeit helfen. Der Wirtschaftskreislauf wird sich dann schon wieder in Gang setzen.

Falsch, das sind Enteignung und Diebstahl in einem.

Alles kreditfinanziert, ohne irgendeine substanzielle Grundlage. Jeder Volkswirt sagt Ihnen: Kredite haben nur zwei mögliche Quellen – Ersparnisse, die weiterverteilt werden oder frisch “geschöpftes” Geld ohne jede Ersparnis. Dem frisch geschöpften Geld steht nichts gegenüber, keine produzierte Ware, kein gesparter Cent. Und genau dieses Geld wird zur Zeit verteilt.

Geschäftsbanken dürfen jede echte Ersparnis, jeden Euro um ein Vielfaches beleihen und als Kredit weiterreichen. Dieses “neue Geld” wird Kreditnehmern – anderen Konten – gutgeschrieben und ist damit im Umlauf. Das heißt: Geld ist immer weniger wert. Das ist die einfache Wahrheit.

Geldeigentümer werden schlicht enteignet. Eiskalt – statt offiziell die Steuern massiv zu erhöhen, wenn die Schulden sich immer weiter auftürmen.

Der entscheidende Fakt zur gigantischen Enteignungswelle:

Die so genannte Staatsquote in den USA liegt laut Meldungen der Fed jetzt schon bei 60% – dies sind die Schulden bezogen auf die jährlichen Staatsausgaben. Schon 1920 und in vielen Fällen danach kam es bei 60% und mehr Staatsquote zum größtmöglichen Kollaps: 1.000% Inflation.

Die Staatsquote bei uns in Deutschland ist von etwa 42% auf knapp unter 50% gestiegen. Genauer: 49,6%. Tendenz… zunehmend. Finanzminister Steinbrück plant bereits, bis 2013 die Staatsquote auf 82% zu erhöhen. Noch einmal: Wiederholt beweist die Geschichte: ab 60% Staatsquote kommt es zu gigantischen Inflationsschüben. Bis zu 1.000%.

Unverkennbar: die Inflation kommt. Zeit, Ihr Vermögen zu schützen.

Wie gesagt: der Staat als größter Schuldner überhaupt hat ein lebendiges Interesse daran, die Schulden auf diese Weise elegant loszuwerden. Falls Sie in Immobilien investiert haben, herzlichster Glückwunsch dazu.

Denn: Der einzig mögliche Schutz für private Investoren: Sachwerte, Gold, andere Edelmetalle, bestimmte Aktien mit Substanzwerten und Immobilien.

Foto: Svilen001 / sxc.hu