Die exklusivsten Wohngegenden Deutschlands

ImmobilieDer Immobilienmarkt brummt – und das vor allem in und um die deutschen Metropolen. Aus diesem Grund existieren mittlerweile viele exklusive Wohngegenden. Doch in welchen deutschen Städten residiert es sich derzeit besonders nobel? Genau das erfahren Sie hier.

Der Süden Deutschlands und seine Nobelwohnorte

Die Reichen und Schönen im deutschen Süden tummeln sich vor allem in der bayerischen Landeshauptstadt München. Mit der Münchner Altstadt, deren Immobilienpreise die höchsten Deutschlands sind, und dem Nobelviertel Bogenhausen bietet die Stadt gleich zwei besonders noble Wohngegenden. Für exklusive Immobilien, etwa am Sankt-Jakobs-Markt in der Altstadt, veranschlagen Makler für einen Quadratmeter Eigentumswohnung bis zu 15.000 Euro. Doch nicht nur in der Stadt selbst, auch am Starnberger See in der Nähe der bayerischen Landeshauptstadt, übersteigt die Nachfrage an teurem Wohnraum mittlerweile das Angebot. So schlägt ein Einfamilienhaus in Starnberg mit bis zu 10 Millionen Euro zu Buche.

Luxuriöse Apartmentanlagen und atemberaubende Villen sind auch im Nobelviertel Killesberg in Stuttgart zu finden. Mit 10.000 Euro für einen Quadratmeter Eigentumswohnung erreichen die Preise für Luxusimmobilien zwar noch kein Münchner Niveau, doch die Immobilienpreise steigen auch hier rasant.

Die exklusivsten Wohngebiete im deutschen Norden

Noch mehr noble Wohngegenden als der Süden bietet der Norden Deutschlands. Durch den Platzmangel in der deutschen Hauptstadt steigen die Preise für Immobilien beispielsweise auch in Berlin-Mitte stetig. Für eine Eigentumswohnung um die Torstraße müssen mittlerweile bis zu 10.000 Euro pro Quadratmeter ausgegeben werden.

Die Pro-Kopf-Dichte an Luxuswohnungen erreicht allerdings in der Metropole Düsseldorf ein Rekordniveau. Vor allem im Edelviertel Oberkassel, das mit bezaubernden Jugendstilvillen und fürstlichen Wohnapartments aufwartet, erreichen die Preise für ein Haus bis zu 3 Millionen Euro.

An die Immobilienpreise Münchens kommt jedoch nur eine norddeutsche Stadt heran: Hamburg. Zu den teuersten Wohngebieten der Hansestadt gehören die Hafencity mit Quadratmeterpreisen von bis zu 11.000 Euro und das luxuriöse Wohnviertel Harvestehude an der Alster. Für die exklusiven Wasserlofts, Townhouses und noblen Eigentumswohnungen in Harvestehude werden bis zu 15.000 Euro pro Quadratmeter fällig.

Luxuriöses Wohnen hat seinen Preis

Wer in Deutschland nobel wohnen möchte, muss sowohl bei Eigentumswohnungen als auch bei Mieten tief in die Tasche greifen. Die exklusivsten Wohngegenden Deutschlands sind in Metropolen wie München, Hamburg, Stuttgart und Düsseldorf, aber auch am Starnberger See zu finden. Weitere Informationen rund um luxuriöse Eigenheime finden Sie auf http://www.immobilienstreifzug.com.

Foto: atlanta123 / sxc.hu